WILLKOMMEN

Wir freuen uns, Sie auf der Homepage der Evangelisch-reformierten Gesamtkirchgemeinde Bern zu begrüssen.

 

Sie finden hier - unter anderem:

  • Informationen zu und aus den einzelnen Kirchgemeinden
  • Angaben zur Gesamtkirchgemeinde (Organisation, Behörden, Kommissionen, Projekte)
  • Hinweise zur Verwaltung, dem Kirchmeieramt
  • den Namen der Kirchgemeinde, in der Sie beheimatet sind
  • den Weg, der Evangelisch-reformierten Kirche neu oder wieder beizutreten ...
  • Informationen zum laufenden Strukturdialog der Gesamtkirchgemeinde

 

Wir danken Ihnen für den Besuch unserer Seiten. Gerne nehmen wir Ihre Fragen und Anregungen entgegen. Kontakt.

 

"reformiert." der GKGBE online

Die aktuellen "reformiert."-Seiten der Gesamtkirchgemeinde Bern und das Archiv mit allen bisherigen Ausgaben finden Sie unter diesem Link:

 

reformiert. der GKGBE September 2016

 

 

Laufende Veranstaltungen: 

Tatort Französische Kirche / C‘est arrivé à l‘église française ...
Von den Dominikanern zu den Hugenotten / Des Dominicains aux Huguenots
Feiern, Vorträge, Führungen, Konzerte und Videoinstallation / Célébrations, conférences, visites guidées, concerts et installation vidéo.
Vom 27. August bis 18. September, Französische Kirche
Programm

 

 

Orgelmusik in Bern: INTERMEZZO
Auf dem Kalender sind Orgelkonzerte der Berner Stadtkirchen vom Juli bis Dezember 2016 aufgeführt.
Kalender Juli - Dezember 2016

 

 

WortKlangRäume im Münster
Von Oktober 2016 bis März 2017 finden an sechs Abenden im Münster Lesungen mit Musik zum Thema «Neuland» statt.
Eröffnet werden die «WortKlangRäume» am Dienstag, 11. Oktober, 19.30 Uhr, vom Berner Schriftsteller, Dramaturg und Journalist Martin Bieri. Für seinen 2015 erschienen Gedichtband «Europa – Tektonik des Kapitals» erhielt er den diesjährigen Literaturpreis des Kantons Bern. Jenseits des Touristischen als letzte europäische Vision des guten Lebens wirft Bieri einen Blick auf die «späten Landschaften» des Kontinents, auf Kraftwerke, Verkehrswege, Fussballstadien, auf Landstriche voller Nützlichkeitsarchitektur.
Die Musikerinnen Barbara Dütschler, Viola und Helene Ringgenberg, Vierteltoncembalo werden musikalisch auf die Texte von Martin Bieri reagieren. Im Anschluss kann bei einem Glas Wein das Gehörte diskutiert werden. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Programm, weitere Veranstaltungen der Reihe

 

 

Kindergottesdienste an hohen Feiertagen im Münster
An Weihnachten, Ostern, Pfingsten und am Bettag werden speziell für Kinder von ca. 4 bis 10 Jahren biblische Geschichten, Gesang, Gebet und Basteln zum jeweiligen Feiertag angeboten. Die Kinder beginnen den Gottesdienst mit den Eltern um 10 Uhr im Münster und gehen dann vor der Predigt mit dem Geschichten-Koffer-Team zusammen ins Kirchgemeindehaus an der Herrengasse 11. Dort werden sie nach dem Gottesdienst von den Eltern wieder abgeholt.
Flyer

 

 

Publikationen:

OeME-Broschüre: «Die Gerechtigkeit Gottes gilt global und himmelweit»

Die Broschüre zeigt auf, was die Evangelisch-reformierte Gesamtkirchgemeinde Bern im Bereich Ökumene, Mission und Entwicklungszusammenarbeit (OeME) tut und auf welche Grundlagen sie sich dabei stützt. Sie stellt die drei Hauptpartner der Gesamtkirchgemeinde vor und dokumentiert die Organisationen und Projekte, welche mit dem Informations- und Migrationskredit unterstützt werden.

OeME-Broschüre

 

 

Reformationsjubiläum 2017:

Erlebnistag «500 Jahre Reformation in der Stadt Bern»
Schulklassen und Gruppen des kirchlichen Unterrichts (5.-7. Schuljahr) können im August und September 2017 Spuren des damaligen Umbruchs an wichtigen Orten und Stätten (z.B. Französische Kirche, Münster, Rathaus) erkunden, mit szenischen Einlagen von Schauspielern wichtige Zusammenhänge miterleben und sich bei spannenden Aktivitäten mit der Bedeutung dieser Reformbewegung auseinandersetzen. Der Erlebnistag berücksichtigt, dass die Religionszugehörigkeit in einer heutigen Schulklasse heterogen ist, er wird ökumenisch ausgerichtet.
Informationen, Anmeldung ab 3. Oktober unter

http://www.ivp-nms.ch/termine/erlebnistag

 

Aktuelle Veranstaltungen

Kunst und Religion im Dialog

Sonntag, 18. September, 15 bis 16 Uhr, Kunstmuseum Bern

In der Ausstellung Without Restraint, Werke mexikanischer Künstlerinnen aus der Daros Latinamerica Collection. Philipp Koenig (reformierte Kirche) im Dialog mit  Magdalena Schindler (Kunstmuseum Bern).

Die Veranstaltungsreihe im Kunstmuseum Bern lädt ein zum Dialog zwischen Kirche und Kunst. Im Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern beider Seiten eröffnen sich neue Sichtweisen auf Kunstwerke aus Geschichte und Gegenwart.

 

 

«Sturm und Klang – als die Reformation durch Berns Kirchen fegte»
Sonntag 18. September, 17 Uhr, Münster
Mit Berner Münster Kinder und Jugendchor, Ensemble ad hoc, J. Günther, Leitung, Daniel Glaus, Orgel.

 

 

Märchen und Geschichten von Menschen aus verschiedenen Kulturen

Dienstag, 20. September, ab 18.30 Uhr, im Le Cap der Französischen Kirche Bern
Menschen die ihre Heimat verlassen, sei es als Flüchtlinge, Arbeitskräfte oder Suchende, tragen auf langen kurvenreichen Wegen ihre Volksgeschichten mit sich und zu uns. Menschen aus Palästina, Tibet, Schweiz, Eritrea und Persien erzählen ihre Märchen und Geschichten. Um 21 Uhr wird der Schweizer Märchenpreis 2016 an Sophia Berger und ihre Begleitenden aus fernen Ländern übergeben. Eintritt frei, Kollekte.
Informationen

 

 

Frauenritual zum Erntedank
Mittwoch, 21. September, 19.30 Uhr, Heiliggeistkirche
Im Frauenritual wird für all das gedankt, was wir erhalten haben und nun teilen können. Brot und Wein, Früchte und Nüsse, gute Gedanken und Gespräche werden geteilt. Mit Pfrn. Barbara Rieder Howald.

 

 

Foodsave: Köstlich speisen vor der Heiliggeistkirche
22. September, 15 bis 21 Uhr, Bahnhofplatz und Heiliggeistkirche
15 Uhr: Tische aufstellen, auftischen, Apéro vorbereiten, dekorieren, 17.30 Uhr: Apéro, 18 Uhr: Buffet à discrétion, 20.30 Uhr: Erntedank mit Musik in der Kirche, 21 Uhr: Abholen des restlichen Essens und Abbau (Tupperware mitbringen, Anmeldung nicht erforderlich).
Ein kulinarisches Erlebnis der ganz besonderen Art findet zur Erntedank-Zeit statt: 45% der Esswaren, die in der Schweiz weggeworfen werden, stammen aus Privathaushalten. Foodwaste ist uns nicht egal. Deshalb tischen wir gemeinsam mit Spitzenköchen Köstlichkeiten aus der Foodwaste-Küche auf und laden ein an eine 60 Meter lange, elegante Tafel auf dem Bahnhofplatz Bern. Getränke werden verkauft, Kollekte zur Deckung der Unkosten. Informationen: www.foodsave-bern.ch

Flyer

 

 

Lektüre biblischer Texte: Das Johannes-Evangelium

Die Gruppe hat mit dem Johannesevangelium begonnen, liest Vers für Vers, schaut in und hinter den Text, diskutiert über anklingende Themen und tauscht sich über das Gelesene aus. Alle Interessierten sind jederzeit herzlich zum Mitlesen eingeladen. Flyer
Jeweils von 19 bis 20.30 Uhr im Kirchgemeindehaus Münster, Herrengasse 11.
Gruppe A: gemeinsame Lektüre und Austausch über das Gelesene: Do, 22. September, 27. Oktober, 10. November, 1. Dezember.
Gruppe B: gemeinsame Lektüre und Hintergrund-Informationen: Do, 29. September, 3. + 17. November, 8. Dezember.

 

 

«home again», ein Kurs in Achtsamkeit und Meditation
29. September bis 12. Januar, jeweils 18.30 bis 20 Uhr, Kirchliches Zentrum Bürenpark
An fünf Abenden lernen die Teilnehmenden in angeleiteten Meditationsübungen, wie sie sich mit ihrem Atem, mit dem eigenen Körper und dem gegenwärtigen Moment verbinden können. Home again – ein inneres Erleben stellt sich ein, so ähnlich, wie wenn man nach langer Zeit wieder zu sich nach Hause zurückkehrt. Das wirkt entspannend. Konzept und Leitung: Barbara Rieder Howald, ref. Pfarrerin und Focusing Professional TFI. Anmeldung bis 20. September: 031 372 22 02, barbara.rieder@refbern.ch, Teilnehmerzahl ist beschränkt. Programm

 

 

Mittendrin - Offenes Mittagsgebet
Ab 29. September, jeden Donnerstag, 13 bis 13.30 Uhr, Pauluskirche
Innehalten, den Gedanken und Gefühlen Raum geben. Sich sammeln, sich besinnen, Kraft und Zuversicht schöpfen. Zur Ruhe kommen, hören, beten und singen. Aufstehen und weiter gehen: befreit, orientiert, gelassen, gestärkt. Veranstaltet von der Kirchgemeinde Paulus unter Mitwirkung des Reformierten Forums und Mitgliedern der Theologischen Fakultät.

 

 

Welternährungstag 2016: Film und Podium «10 Milliarden - Wie werden wir alle satt?»
Sonntag, 16. Oktober, 17 Uhr, Heiliggeistkirche Bern
Ernährung geht uns alle an, deswegen zeigen wir zum Welternährungstag den Film «10 MILLIARDEN - Wie werden wir alle satt?» von Valentin Thurn.
Anschliessend Podium zum diesjährigen Motto «Das Klima ändert sich, die Ernährung und die Landwirtschaft auch» mit Thomas Gröbly, Dozent für Ethik an der FHNW, Ulrike Minkner, Initiative für Ernährungssouveränität, Sieglinde Lorz, Décroissance Bern.
Es laden ein: Initiative für Ernährungssouveränität, Ressort OeME Heiliggeist, foodsharing Bern, Décroissance Bern, Uniterre, foodsave.ch, Stiftsgarten GmBH, Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn, BENE (Uni Bern).

 

 

Lesen und diskutieren «Zur schönen Aussicht»
19. Oktober, 9. November, 30. November, 14. Dezember, jeweils Mittwoch, 18.30 bis 20 Uhr, Kirchliches Zentrum Bürenpark, Bürenstr. 8, 1. Stock, Gruppenraum 3
Das Theaterstück von Ödön von Horvath «Zur schönen Aussicht» spielt in einem heruntergekommenen Hotel, das kurz vor dem Bankrott steht. Hier sind mehrere Personen mit zweifelhafter Vergangenheit als Personal
untergekommen, aber bis auf einen Dauergast gibt es schon lange keine zahlenden Hotelgäste mehr. In dieser Situation taucht Christine auf… und alles wird anders. Programm
Gemeinsamer Besuch einer Theatervorstellung
Montag, 21. November, 20 Uhr, Theater an der Effingerstr. 14, 3011 Bern
Anmeldung bis Ende September an Pfr. Barbara Rieder, barbara.riederrefbern.ch, 031 372 22 02.

 

 

Segensfeier «Ich wünsche dir...!»
Freitag, 21. Oktober, 19.30 Uhr, Marienkirche, Wylerstrasse 26, Bus 20 bis Wyleregg
Weiter gehen nach Trennung oder Scheidung. Segensfeier für Einzelpersonen und Paare, mit Raum, um über die eigenen Erfahrungen nachzudenken und Gottes Segen für unterwegs. Anschliessend Apéro.
Gestaltung: Karin Gündisch, Judith Pörksen (Theologinnen), David Kuratle, Peter Neuhaus (Paartherapeuten), Musik: Mirjam Schmid, Fagott und Mischa Maurer, Piano.
Ausschreibung

 

 

Gemeinsame Bibellektüre «In Zukunft wird...»

Jeweils 20.00-21.30 Uhr, Kirchgemeindehaus Paulus, Freiestrasse 20.
Dienstagsgruppe: 25.10., 8.11., 22.11. Mittwochsgruppe: 26.10., 9.11., 23.11.

Prophetisches Reden in Gegenwart und Vergangenheit. Im Privaten, aber auch in Politik und Gesellschaft spielen Annahmen über die Zukunft eine wesentliche Rolle. Propheten der Bibel sprechen mahnend, wo sie eine gute Zukunft bedroht sehen und Hoffnung stiftend, wo sie einen Grund dazu sehen. Im gemeinsamen Lesen und Diskutieren biblischer Texte schärft sich der Blick für die Rede über die Zukunft und darauf basierende Entscheidungen. Gesprächsleitung und Input: Pfr. Uli Geisler, uli.geisler@refbern.ch, 031 309 00 07.Vorkenntnisse braucht es keine, Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen. Flyer